Benefizläufer spendeten 3323 Euro für die Opstapjegruppe Duisburg.

Zum Jubiläum wurde die 50.000 Euro-Marke geknackt !

 

„Es war ein toller Tag – er wird uns lange in Erinnerung bleiben“, freut sich Diane Ehrentraut von der Opstapjegruppe Duisburg. Denn beim 20. Benefizlauf spendeten die Teilnehmer 3323,50 Euro für die Frühförderung eines Kleinkindes. Nebenbei wurde zum Jubiläum auch die 50.000 Euro-Marke geknackt – so viel Geld wurde in den letzten 20 Jahren für den guten Zweck erlaufen.

Jeder Kilometer, den die 210 Läuferinnen und Läufer am Sonntag, 10. November 2013, durch den Duisburger Wald liefen, war bares Geld für die Arbeit der Opstapjegruppe. Zusätzlich wurden Kuchen, türkisches Essen und Getränke verkauft, die reißenden Absatz fanden und mit für das Spendenergebnis verantwortlich waren. Zum 20. Geburtstag des Benefizlaufes gab es auch noch eine Tombola, die zum großartigen Erfolg des Spendenlaufes beigetragen hat. Und Udo Schwidders handgeschriebene Urkunden zählen inzwischen zu den beliebtesten Erinnerungsstücken an die Benefizläufe.

Bevor die Läuferinnen und Läufer auf die unterschiedlich langen Strecken gingen, stellte Diane Ehrentraut die Arbeit der Opstapjegruppe vor. Anderthalbjährige Kinder werden 18 Monate lang betreut, oft sind es Kinder mit Migrationshintergrund. Sie bekommen eine Chance, mit diesem Spiel-, Lern- und Trainingsprogramm so früh wie möglich ihre Fähigkeiten zu nutzen. Dabei legt Opstapje einen besonderen Schwerpunkt auf das Miteinander zwischen Eltern und Kind. Geschulte Mitarbeiterinnen besuchen die Familien zu Hause und bei regelmäßigen Gruppentreffen werden Erfahrungen ausgetauscht, um gemeinsam die persönliche Entwicklung der Kinder zu fördern.

Die Opstapjegruppe wird zwar von der Stadt Duisburg unterstützt, aber die Warteliste ist weitaus größer, als es finanzierte Plätze gibt. Diane Ehrentraut: „Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei den vielen Läuferinnen und Läufern für den großartigen Einsatz, der es uns ermöglicht, ein weiteres Kind bei Opstapje aufzunehmen! Ein großes Dankeschön auch den Mitgliedern des Organisationsteams, ohne die so eine Aktion nicht möglich wäre!“

Bildunterschrift:

Die Laufbetreuer und die Vertreter der Duisburger Opstapjegruppe freuten sich über die vielen Teilnehmer des Benefizlaufes.

Frank Kopatschek